Unkontrollierte Abgaben von T2, HT, HTO und organisch gebundenem Tritium an die Umwelt müssen vermieden werden. Tritium Manifold Systeme sind normalerweise an Vacuum-Pumpen angeschlossen, deren Abgase mit der Abluft über den Kamin an die Umwelt gelangen. So können kleine Restmengen, im unbeabsichtigten Zwischenfall aber auch grössere Mengen an Tritium - Aktivitäten an die Umwelt freigesetzt werden.
Der “Tritium-Mini Scrubber“ sammelt in seinem Puffertank alle Abgase der Vacuum-Pumpe.
Damit ist sichergestellt, dass keine direkten, unkontrollierten Abgaben an die Umwelt stattfinden können. Batchweise wird der Inhalt des Puffertanks über einen hochaktiven Katalysator, ein Isotopenaustausch- und Rückhalte-/Absorptions-System aufgearbeitet. Zwei getrennte Kreisläufe garantieren einen hohen Rückhaltefaktor von 105 bis 106. So können z. Bsp. 100 GBq, nun mit dem "Mini-Scrubber" im Puffertank aufgefangen, auf 0.1 bis 1 MBq Abgabe reduziert werden.
Die Aufnahme-Kapazität des Puffertanks reicht für 1 Woche bis zu 1 Monat und der Aufreinigungs- Prozess dauert 2-4 Stunden. Der "Tritium-Mini-Scrubber" ist sehr einfach in der Handhabung und die Absorptionskolonnen können mehrere TBq Aktivität aufnehmen, bevor sie ausgetauscht werden müssen.

Vorteile des Tritium-Mini-Scrubbers

  • Keine unkontrollierten Tritium Abgaben an die Umwelt mehr möglich, dank Puffersystem. 
  • Die Abgabe- Aktivitäten werden um den Faktor 105 bis 106 reduziert 
  • Kompakte Einheit, einfach zu bedienen

 

< zurück